Zuerich Max Chocolatier Design Story

Zum Anbeissen

Motel One Zürich - zwischen Schoggi und Seeluft

Eine gemütliche Bootsfahrt auf dem Zürichsee, schneebedeckte Berge, die majestätisch in den blauen Himmel ragen, zart-schmelzende Schokolade: In unserem Motel One Zürich haben wir das, was die größte Stadt der Schweiz so reizvoll macht, in eine besondere Designkombination verpackt.

Grüezi! Unser Motel One Zürich empfängt Sie in dem herrschaftlichen und heute denkmalgeschützten Gebäude der früheren Selnau Post. An der Rezeption sind Sie gleich mittendrin im Bilderbuch-Panorama der Schweizer Alpen. Pendelleuchten des Designers Tom Dixon ahmen die Bewegung der bergigen Landschaft auf der Rückwand nach. Indirekte Hintergrundbeleuchtung setzt die Bergsilhouette wie von der Abendsonne beschienen in Szene und strahlt die anmutige Ruhe aus, die diese Millionen Jahre alten Riesen umgibt. Eine Versinnbildlichung für die typische Gelassenheit der Schweizer an sich? Vielleicht!

Nach dem Check-In beginnt der verführerische Teil Ihres Aufenthalts. Denn mindestens genauso berühmt wie das wildromantische Gebirge ist die Schweizer Schokolade. 
Die süße Versuchung prägt auch die Optik unserer Bar in Zürich: Die goldleuchtende Decke über dem Tresen erinnert an glänzendes Schokoladenpapier, die Pendelleuchten schmelzen wie Schokotropfen von der Decke. Und die italienischen Sessel und Sofas von Arketipo und Baxter in Karamell- und Nougattönen... zum Anbeißen schön!

Neben diesem Augenschmaus gibt es natürlich auch „echte" Gaumenfreuden: Im Winter können Sie sich hier an heißer Schokolade wärmen, an Sommertagen mit einem Schokoladensorbet erfrischen. Oder Sie verkosten die Pralinenkollektion, die die Luzerner Manufaktur „Max Chocolatier“ speziell für uns kreiert hat. Achtung, wir wollen es nur gesagt haben: die kleinen Kunstwerke machen Appetit auf mehr!

Darf's nach so viel Süßem etwas Bewegung sein? Lounge und Frühstücksbereich zeigen gleich einmal, was Sie vor der Haustür am Zürichsee erwartet: hier darf gepaddelt, geschwommen, getaucht und gesegelt werden! Goldene Schiffsschrauben, runde Spiegel in Form von Bullaugen, Miniatur-Bootsmodelle vom Traditions-Unternehmen Boesch und luftig leichte Wölkchen-Leuchten von Bocci machen Lust, direkt auf große Fahrt zu gehen und sich die frische Seeluft um die Nase wehen zu lassen! 

Züri ruft!