Hamburg-Lübeck-Rostock

...mit noch Meer

Routenvorschlag

2 Tage Hamburg + 2 Tage Lübeck + 1 Tag Wismar/Ankunft Rostock + 1 Tag Rostock + 1 Tag Warnemünde

Strecke:
Hamburg – Lübeck (ca. 1 Std Auto / 45 min Zug)
Lübeck – Wismar (ca. 1 Std Auto / 1,5 Std Zug)
Wismar – Rostock (ca. 1 Std Auto/ 1 Std 10 min Zug)

Tipp: Dieser Roadtrip lohnt sich besonders unter der Woche - dann ist an Stränden & Co. weniger los!

Bitte informieren Sie sich über die jeweiligen aktuellen Reisebestimmungen Ihres Bundeslandes.
Übrigens: Mit unseren flexiblen Umbuchungsmöglichkeiten stehen Ihnen alle Optionen offen, auch wenn sich Ihre Pläne mal spontan ändern!


Weiterlesen

Stopp 1 - Hamburg

Unsere Motel One Hamburg

AUF GROSSER FAHRT

Stadt-Surfer: 
Zu Fuß die City erobern kann ja jeder. Aber hier im Norden geht das auch per Stand Up Paddleboard oder Kanu auf der Alster, dem Stadtparksee, am Isekai oder (als Fortgeschrittene) auf der Elbe.... und für weniger Gleichgewichtige gibt’s auch Tretboote!

Anschnallen: Etwas schneller unterwegs sind Sie mit Ihrem eigenen Flitzer auf einer Hotrod-City Tour, die an wichtigsten Sehenswürdigkeiten Hamburgs vorbeiführt. Treffpunkt ist dabei immer an den Hamburger Landungsbrücken. 

 

OASEN

Planten un Bloomen: Mitten im Zentrum warten „Pflanzen und Blumen“ - und auch der größte Japanische Garten Europas - in dem über 40 Hektar großen Stadtpark auf Sie. Seele baumeln lassen oder sich beim Minigolf und Rollschuhfahren beweisen. In direkter Nachbarschaft ist auch der Gänsemarkt sowie die Reeperbahn und auch der Fischmarkt am Sonntag morgen ist nicht weit. Hier lässt sich also perfekt eine Pause bei der Stadterkundung einlegen.

Mittelmeer-Feeling: 
Kennen Sie den Römischen Garten in Blankenese mit Blick auf die Elbe? Die meisten Hamburger auch nicht! Also, ab zum Falkensteiner Ufer und dieses Gartenbaudenkmal im italienischen Stil  auskundschaften! (ca. 40 Min Auto / 1 Std Bahn)

MAL WAS ANDERES

Film ab! Unter dem Motto „Bewegte Zeiten“ bekommt Hamburg jetzt endlich wieder ein Autokino auf dem Heiligengeistfeld (übrigens direkter Nachbar des Motel One Hamburg am Michel).

Hoch hinaus ... trotz flachem Land? Das geht in und rund um Hamburg gleich mehrfach, z.B. im Hochseilgarten HanseRock (20 Min Auto oder S-Bahn), im Hochseilgarten Cap San Diego, Hochseilgarten Kiekeberg...

EINFACH MAL RAUS

Fotospot! Von einer ganz anderen Seite erlebt man Hamburg in Steinwerder: Durch den 1911 gebauten Alten Elbtunnel von St. Pauli bis nach Steinwerder unter der Elbe hindurch – denn auf dem Platz vor dem „Theater im Hafen“, dem Musical-Boulevard,  bietet sich ein schöner Blick auf Hamburg und vor allem auf die Elbphilharmonie – und warten einige Freiluft-Kunstobjekte, wie der „Space Elephant“- Skulptur von Salvador Dalí.

Immer der Elbe entlang
und zwar mit dem Rad z.B. ab Bergedorf, mit der S21 von der City innerhalb von 20 Minuten erreichbar. Der Elb-Shuttle-Bus (kostenlos) bringt Fahrradfahrer stressfrei zu einem beliebigen Punkt und holt auch wieder ab. Übrigens: Die Route verbindet über den Seeveradweg die Flusslandschaft Elbe auch direkt mit den Naturpark Lüneburger Heide.

Schnuckelig: Die Lüneburger Heide, etwa 42 Kilometer vor Hamburg, sollte man sich nicht entgehen lassen. Es gibt großartige Wanderwege und vor allem Heidschnucken zu bestaunen. Tipp: Am schönsten blüht die Heide den gesamten August und bis in den September. 


Weiterlesen

Stopp 2 - Lübeck

Unser Motel One Lübeck

IN & UM

Ganz traditionell: Lübecks Altstadt gehört zum UNESCO Weltkulturerbe und lässt sich leicht zu Fuß erkunden. Einfach drauflos schlendern, dann gelangen Sie vom Holstentor, den Salzspeichern, St. Petrikirche, Rathaus, Marienkirche, Dom und Buddenbrockhaus bis zum obligatorischen Marzipan im Café Niederegger quasi ganz von selbst. Und apropos Spezialitäten: Zum Verkosten bietet sich auch der Lübecker Rotspon an, ein im Fass aus Frankreich eingeführter und in Lübeck bis zur Flaschenreife gelagerte und dann abgefüllter Bordeaux-Wein.

Umwege: Wenn Sie mit den üblichen Verdächtigen durch sind: verwunschenen Gänge und Hinterhöfe, Relikte des mittelalterlichen Städtebaus, auskundschaften, um den Charme der Kaufmannsstadt zu entdecken, z.B. wie den Bäckergang oder die Engelsgrube.

PERSPEKTIVENWECHSEL

In See stechen, besser gesagt, in die Trave, und die Altstadt auf eigene Faust im Elektroboot (kein Führerschein nötig!) umrunden und vom Wasser aus begutachten, das geht bei BoatNow.

Über den Dächern: Auf einer Turm- und Gewölbeführung der St. Marienkirche durch die Fensterluken, geöffneten Arbeitspforten und vom Dachreiter aus auf die Altstadt und - bei guter Sicht - bis nach Travemünde, Mecklenburg und ins Holsteinische gucken.

 

 

WO GEHTS ZUM STRAND?

Natürlich hier: Der Timmendorfer Strand liegt etwa 15 Kilometer nördlich (30 Min Auto/ 15 Min Zug) von Lübeck, direkt an der Ostseeküste und erstreckt sich 6,5 Kilometer lang. Hier heißt es in den idyllischen Buchten ausgiebig sonnen, baden, Sonnenbaden, paddeln, Boot mieten. Etwas südlich, am Hafen Niendorf, können Sie sich stärken. Wer nach dem Fischbrötchen noch kann, geht noch ein Stückchen weiter, die Küste entlang und wird mit einem Ausblick von der Brodtener Steilküste auf die Bucht belohnt.

Übrigens: In der Nachbargemeinde Scharbeutz bietet Ihnen unser Motel One Lübeck Standkörbe an, fragen Sie einfach an der Rezeption.

 

 


Weiterlesen

Zwischenstopp - Wismar

Zeitreise gefällig? In der Hansestadt spazieren Sie durch einen der besterhaltenen mittelalterlichen Stadtkerne Deutschlands, die damit zum Welterbe der UNESCO gehört: Vom Marktplatz über die St. Marien Kirche  bis zum Alten Hafen und  über die Nikolaikirche wieder zurück brauchen Sie ca. 1 Stunde.
Snack-Tipp: Am Alten Hafen gibt es Fisch direkt frisch vom Boot!


Weiterlesen

Stopp 3 - Rostock

Unser Motel One Rostock

EINE RUNDE DREHEN

Große Teile der Rostocker Stadtbefestigung sind noch heute erhalten, daher auch die ursprüngliche Kreisform des Stadtkerns. Bei einem Rundgang erobern Sie Rostock am besten: von den Wallanlagen, an denen direkt unser Motel One liegt, zum Kröpeliner Tor aus dem 13. Jahrhundert, die Lange Straße entlang zum Neuen Markt, Rathaus und der Marienkirche, Steintor, Kuhtor zum Stadthafen mit Mönchstor und über den Brunnen der Lebensfreude zum Universitätsplatz – der ältesten Universität Nordeuropas – wieder zurück.

ÖFTER MAL WAS NEUES

Dispziplinwechsel: Auch in Rostock ist eine Stadtführung „zu Wasser" eigentlich Pflicht. Hier können Sie für die Stadterkundung auf Kajaks umsteigen und entweder „nur“ durch den Stadthafen oder bis an die Ostsee oder im Mondschein auf geführten Touren paddeln. 

Baggertelle: Auf dem Baggerspielplatz Rostock werden Erwachsenenträume wahr: hier dürfen Große mit den ganz großen Geräten spielen.

NOCH MEHR MEER

Der breiteste Strand der Ostseeküste, Ursprungsort der Strandkörbe, Fischbrötchen-Paradies…  
Das Seebad Warnemünde gilt auch als „schönster Stadtteil Rostocks“ und ist in nur ca. 15 Minuten mit dem Auto oder 20 Minuten mit der S-Bahn entfernt – oder natürlich auch per Schiff zu erreichen.  Wandeln Sie am besten die Uferpromenade „Am Strom“ und dem Fischmarkt entlang zu den Wahrzeichen Warnemündes: dem Leuchtturm mit dem „Teepott“. Folgen Sie der Promenade weiter, folgt das Hotel Neptun von 1971, in dem zu DDR-Zeiten viel „Prominenz“ u.a. Fidel Castro und Willy Brandt untergebracht war. Heute ist es ein Luxus-Hotel. Nicht weniger feudal residieren auf der anderen Seite des „Alten Stroms“, im Stadtteil Hohe Düne, die Meeresbewohner: hier befindet sich die weltweit größte Robbenforschungsanlage.

Phantastisch! Eine ganz besondere Kulisse wartet im Gespensterwald im Ostseebad Nienhagen. Ca. 10 Autominuten von Rostock befindet sich hier, direkt am Meer, ein ca. 180 ha großer Mischwald mit vom Seewind geprägten bizarren, märchenhaft anmutenden Bäumen, teilweise bis zu 170 Jahre alt. Ein Muss für Hobbyfotografen!


Weiterlesen

Ihre Pläne ändern sich? Mit unseren flexiblen Umbuchungsmöglichkeiten stehen Ihnen alle Türen offen!