Alles im grünen Bereich

Im Motel One Paris-Porte Dorée tobt der Großstadtdschungel

Wie sagte schon Schauspiel-Ikone Audrey Hepburn? Paris ist immer eine gute Idee! Dem schließen wir uns an – und möchten behaupten: eine noch bessere Idee ist eigentlich nur, Ihren Paris-Aufenthalt in unserem Motel One Paris-Porte Dorée zu genießen.

Bienvenue!
Im 12. Arrondissement gelegen, bietet das Hotel nicht nur einen idealen Ausgangspunkt für Stadterkundungen, sondern gleichzeitig eine Ruheoase von Trubel und Hektik. Eine grüne Oase sogar, denn der Park Bois de Vincennes, der auch den größten Zoo von Paris beheimatet, liegt nicht nur in unmittelbarer Nähe, sondern prägt auch thematisch das Interior unseres Hotels. 

Wundern Sie sich also nicht, wenn Sie gleich an der Rezeption von zwei Elefanten in Empfang genommen werden. Sie sind nicht im sprichwörtlichen Porzellanladen gelandet – sondern in einer kunstvollen Installation der Pariser Street-Art Künstlerin Madame Moustache. In ihrem collagenhaften Werk vereint sie drei-dimensionalen Schrift-Objekte mit exotischen Motiven und Goldakzenten zu einem außergewöhnlichen Hingucker-Mix. Zauberhaft-romantisch kann die Madame aber auch, wie Sie beim Blick in Ihr Zimmer feststellen werden. Ihre Betthaupt-Illustrationen erinnern an nostalgische Poesiealben-Papeterie und beflügeln fantasievolle Träume.

Apropos Flügel: Jenseits des mit lebenden Pflanzen bestückten Raumteilers flattern über der Workbench zarte Ingo Maurer „Butterflys“ und „Flatterbys“. Auch über den Sitzgruppen im Eingangsbereich schweben Libellenleuchten aus Messing von Damien Langlois-Meurinne. Kontrastiert wird das natürliche Ambiente vom Rezeptionstresen in Betonoptik, der die Brücke zum städtischen Umfeld aus Stahl und Stein schlägt. Ausgefallenes Möbeldesign von Moroso, wie „Shadowy“-Sessel und das Sofa „My Beautiful Backside“, rundet das Gesamtbild mit einem Hauch leicht verrückten Pariser Chics ab.

À table!
Es grünt so grün – auch im Frühstücksbereich. Die exklusiven Bocci-Glasleuchten „38“, die mit Kakteen und Sukkulenten bepflanzt sind, erleuchten hier die farblich abgestimmten Stühle von Freifrau und Baxter, dazu verbreiten „Bananas“-Stehleuchten von Ginger & Jagger Dschungelflair. Nehmen Sie Platz an den edlen Tischen mit Palmenmotiven und…
Moment, Sie fühlen sich beobachtet? Keine Sorge, das herrschaftliche Pärchen, das von der Wand stolz auf Sie herabblickt, isst Ihren Croissant bestimmt nicht - versprochen! Die märchenhaften Tierwesen wurden von Rachel Convers des französischen Designlabels Ibride für uns gestaltet und sind abgeleitet von ihrer außergewöhnlichen Bildertablett-Serie „Galerie de Portraits“. 

Einen Platz an der Sonne bietet Ihnen die Terrasse, auf der klassische Bistrotische und -Stühle mit liebe-vollen Details von der französischen Firma Fermob und gemütliche Lounge-Möbel von Kettal warten. Hier haben Sie auch einen Logenplatz auf die für Motel One speziell angefertigte Marmor-Skulptur „Amphitrite“ von  Victor Gingembre und die Schmuck-Fassade des benachbarten Palais de la Porte Dorée.

Oh là là!
Die One Bar entführt auf eine Zeitreise. Sie lädt im Art Déco Stil - typisch für das Paris der 1920er - zu einem stimmungsvollen Drink. Wandvertäfelungen und Spiegelelemente gekrönt von abstrakten Leuchtern von Forestier lassen dabei edles Salonflair aufkommen. Dem Anlass entsprechend hat sich auch unser Egg Chair in feinste Pariser Couture gehüllt - in türkisen Samt mit Palmenprint aus dem Hause Nobilis.

Attention!
Während Sie auf den Aufzug warten, lassen Sie Ihren Blick noch einmal über den Boden wandern und lustwandeln Sie dann gemeinsam mit feinen Damen der Jahrhundertwende durch die Flure auf Ihr Zimmer. Das Teppich-Design von Modeschöpfer Christian Lacroix für EGE ist wahre Kunst, die Sie ausnahmsweise gerne mit Füßen treten dürfen.

Lassen Sie sich vom urbanen Dschungel-Ambiente unseres Motel One-Paris Dorée verzaubern – à bientôt!

Hier buchen