TRADITIONELLE MODERNE IN SCHWARZ, ROT & GRÜN

Ein Design-Spaziergang durch das Motel One Freiburg

Kuckuck! Zwischen dichten Tannen blitzen rote Bollenhüte hervor, sanft-geschwungene Weinberge verheißen gute Ernte und volle Gläser… Die Schwarzwälder Gegend rund um Freiburg ist so reich an Kultur- und Naturschönheiten, dass wir ihr mit unserem Interior-Konzept im Motel One Freiburg eine Hommage widmen möchten, in Kombination mit einer großen Portion zeitgenössischem Design. Regionale Tradition trifft auf Moderne? Koi Problem!

Bereits der Eingangsbereich entführt direkt in die mystische Atmosphäre des Schwarzwalds. Der Boden aus Ölschieferstein und die mit Silber beschichtete Rückwand der Rezeption spielen mit gleich zwei natürlichen Ressourcen, die die Region geprägt haben. Ein klassisches Landschaftsmotiv, abstrahiert als pointillierte Grafik, gibt wunderbar kitschfrei den Blick auf die Freiburger Hausberge frei – inklusive röhrendem Hirsch.

Unterstrichen wird der ländliche Charakter durch Holzelemente und die natürlichen Formen und Farben der Sessel und Couchen von B&B Italia sowie Moroso. Originelles Detail: der Teppich „Woodheart“ des Kölner Labels Floor to Heaven, der einem aufgeschnitten Baumstamm nachempfunden ist und auf die Entdeckungsreise dichter Tannenwälder und Weinberge einstimmt. Dazu erhellen Original BTC Leuchten den Check-In und schaffen eine Verbindung zu den Straßenlaternen, wie sie gleich vor der Tür überall in den Gassen der Stadt zu sehen sind.

Unsere One Lounge empfängt Sie als moderne Schwarzwaldstube.

Schaukelstühle von Baxter am digitalen Kamin und rote Bollenhuthocker fungieren als spannende Neuinterpretationen traditioneller Elemente. Für rustikale Gemütlichkeit sorgen ein Echtholzparkett und klassische Kuckucksuhren ­– exklusiv für uns handgefertigt von Christophe Herr, einem der bekanntesten Uhren-Schnitzer der Gegend. Im Video können Sie dem (Verzeihen Sie das Wortspiel!) Herren der Uhren bei der Entstehung über die Schulter sehen.

 

 

„Wine not?“ ist das Design-Motto unserer Bar. 

Schließlich ist Baden das drittgrößte Weinbaugebiet Deutschlands. Die Rückwand aus rund 1750 leeren Flaschen ist im wahrsten Sinne das Highlight des Hotels: Jede einzelne ist mit LED-Leuchten versehen, die die Bar in einem speziellen Rhythmus in Szene setzen. Mal heller, mal dunkler leuchtend erinnern sie an Weinblätter, die sich im Sonnenlicht wiegen. In Hängesesseln von Studio Stirling kann man hier bei einem Gläschen Beine und Seele baumeln lassen – fast so als würde man im Geäst inmitten der Rebstöcke sitzen. 

Um schon morgens die Lust auf eine Entdeckungsreise in die Stadt zu wecken hat im Frühstücksbereich der Freiburger Illustrator Tillmann Waldvogel die Wandgestaltung übernommen.

Seine skizzenhaften Kompositionen sind auf alte Originaldielen einer Schwarzwaldstube gemalt und transportieren typische Stadtszenen von den Bächle bis zum Münstermarkt in den Raum – und dank seiner Tapetenentwürfe auch in die einzelnen Zimmer. Kleine bunte Bächle-Boote runden die Dekoration typisch „friburgisch“ ab. Jetzt fehlt eigentlich nur noch ein großes Stück Schwarzwälder Kirschtorte…

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann besuchen Sie uns im Motel One Freiburg und atmen Sie modernes Schwarzwaldfeeling

Jetzt buchen